Clubstation DK2ØØMARX

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818 in Trier; gestorben 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zum einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Bis heute werden seine erdachten Theorien kontrovers diskutiert. Aus Anlass des 200. Geburtstages des „größten Sohnes“ der Stadt Trier wird das „Karl Marx-Jahr 2018“ begangen, das unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier steht. Zentral ausgehend von der Stadt Trier und dem Bundesland Rheinland-Pfalz wird mit zahlreichen Feierlichkeiten und Veranstaltungen dieser großen deutschen Persönlichkeit gedacht.

Das Gründungsmitglied des Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC e.V.) - Ortsverband Vulkaneifel (K34) - Hans-Dieter Traxel (DK5PZ), hat als Initiator und Verantwortlicher das Sonderrufzeichen „DK2ØØMARX“ in Verbindung mit dem Sonder-DOK „2ØØKM“ ins Leben gerufen, um diesen Anlass auch im Bereich des Amateurfunks würdig zu vertreten und die gesellschaftliche Einbindung der Funkamateure zu solchen Themen zu unterstrichen. Das Rufzeichen wird ausschließlich durch Mitglieder des DARC e.V. und deren Ortsverbände im Raum Trier, der mittleren und westlichen Eifel, dem westlichen Hunsrück sowie dem Ortsverband Bad Kreuznach/Nahe aktiviert. Dieses waren die Wirkungsstätten des Karl Marx in Rheinland-Pfalz. Das Rufzeichen „DK2ØØMARX“ wird ebenfalls bei öffentlichkeitswirksamen Außenauftritten in den benannten Regionen, sowie während verschiedener Beteiligungen an weiteren Veranstaltungen funktechnisch „in die Luft gebracht“ werden.

Los ging es gleich am 01. Januar 2018 … um kurz nach Mitternacht wurde „DK2ØØMARX“ durch Volker Schnitzius (DL1WH) in Telegrafie auf den Amateurfunkbändern aktiv. Charles Morrison (N1RR) aus Seekonk im Bundesstaat Massachusetts gelang um 00:03 Uhr Ortszeit auf dem 40m-Band als erstem den Weg in das Logbuch. Viele weitere Stationen taten es ihm gleich. Klaus-Peter Segieth (DL2RPS) aktivierte das Rufzeichen in den ersten sieben Tagen des neuen Jahres sehr stark im Rahmen der „Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche“. Siegfried Schüller (DF9WB) belebte vorwiegend das 20m-Band in Sprechfunk, Jürgen Bruhn (DK6WJ) widmete sich etwas den digitalen Betriebsarten. Somit standen bereits nach 10 Tagen Amateurfunkbetrieb über 2.500 Funkverbindungen mit mehr als 60 DXCC-Entities im Logbuch, die am Ende der Aktivität alle mit einer schönen QSL-Karte bedacht werden. Alle aktuellen Informationen rund um „DK2ØØMARX“ findet man unter QRZ.com.



 
nach oben